über uns

vision

Unsere Vision ist es Artenvielfalt für jeden händelbar zu machen, unabhängig von Alter, Beruf oder Spezies.

  

Unser Fokus liegt darauf Artenvielfalt für Menschen und Tiere in Spanien zu vereinbaren. Wir sind alle verliebt in dieses wunderschöne Land, die Traditionen, Natur und die unglaublich reichen Weiten der Wildnis. Einige von uns haben ihr ganzes Leben im Land gelebt, einige haben es zu ihrer Wahlheimat gemacht.

 

Wir sind alle besorgt über die Konflikte zwischen Tieren und Menschen in Spanien und möchten sicherstellen, dass die Lebensräume des Landes gesund und wild bleiben. Wir wissen, dass dies nur möglich ist, wenn alle von der Hülle und Fülle von Wildtieren profitieren können. Daher fokussiert sich unsere gesamte Arbeit auf diese Kernvision, die Artenvielfalt für alle Menschen vereinbar zu machen.

unser team

Wir sind unglaublich glücklich, jahrzehntelange Erfahrung in Biologie, Naturschutz, Tierverhalten, Bildung, Technologie und Fundraising zusammenzubringen.  

 

Uns verbindet die Liebe zur Wildnis und die unermüdliche Leidenschaft für die Tierwelt.

Richard Hodges

Gründer

In seinen späten 40er Jahren hat Richard ein breites Spektrum des kommerziellen Lebens erfahren, nachdem er ein Hubschrauberpilot, Computer-Software-Ingenieur und ein Geschäftseigentümer gewesen ist. Er gilt als einer der führenden Experten in der Entwicklung komplexer Computersysteme und verbringt einen Großteil seiner Zeit als aktiver Mentor für Softwareentwickler. Richard ist der Visionär hinter WOLF und leitet die Fundraising- und Engineering-Aktivitäten. Er ist auch unser eigener Experte für Schlittenhunde; wohin er auch geht begleitet von Spartacus und Caesar den Huskies.

Olga Pavlovsky

Gründer

Olga hat zehn Jahre Erfahrung in der Leitung von Abteilungen großer NGOs, Unternehmen und in der Führung von schnell wachsenden Technologieunternehmen. Sie wuchs vom ersten Tag an mit Hunden auf und ging in kalten russischen Wintern in die Wälder, um nach Wolfsspuren zu suchen. Hier entstand und wuchs ihre Liebe zur Wildnis. In ihrer Rolle in der Wildness of Life Foundation leitet Olga die Marketing-, PR- und Verwaltungsaktivitäten. Sie ist auch unser Hauptredner, wenn wir auf die Straße gehen, um zu unterrichten und den Menschen mehr über Wölfe zu erzählen.

Yulán Úbeda

Leiter Forschung

Derzeit erforscht Yulán Tierschutzmaßnahmen, Persönlichkeits- und Geistesstörungen bei Schimpansen sowie Killerwalen, Große Tümmlern und Iberischen Luchsen. Mit einem Biologie-Abschluss (Zoologie-Spezialisierung) und einem Master-Abschluss in Tierverhalten, unterrichtet sie nun Primatologie-Kurse an mehreren spanischen Universitäten und ist Mitglied des leitenden Vorstandes der APE, wo sie für das Forschungskomitee zuständig ist. Yulán trägt zu den technischen Aspekten des Projekts bei: Forschung, Tierschutz und Bildungsprogrammen.

Georgina Rodriguez

Fürsprecher Katalanischer Geschichte und Kultur und Berater

Georgina ist Historikerin und Managerin des Kultur- und Naturerbes und interessiert sich besonders für die Entwicklung der Beziehung zwischen Menschen und Wölfen. Sie glaubt, dass die Menschheit, wie wir sie heute kennen, haben ihre natürliche Seite zurückgelassen, ein tragischer Verlust. Daher ist sie überzeugt, dass ein Projekt wie WOLF ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist. Georginas Aufgabe ist es, das Schutzgebiet zu einem Ort der Vereinigung zwischen Mensch und Natur zu machen. Darüber hinaus wollen wir einen Ort für Bildung schaffen, der den Respekt und das Wissen über die edlen und antiken Spezies wie den Iberischen Wolf fördert.

Diana Birnbaum

Fundraiserin

Diana trat WOLF als Teil einer großen Veränderung in ihrem Leben bei, als sie von der klassischen Businesswelt zu einem bedeutungsvolleren Leben und beruflichem Anspruch überging. Zuvor war Diana in Vertriebsabteilungen für Maschinenbauunternehmen in Deutschland und Großbritannien tätig. So bringt sie ein hohes Maß an Präzision, Aufmerksamkeit für Details und ein Talent für Beziehungsmanagement mit, was wirklich wertvoll ist. Diana ist am glücklichsten, wenn sie reitet, sich um diese großartigen Tiere kümmert und sicherstellt, dass sie in bester Gesundheit sind.

Xavier Arpino

Kameramann

Xavier dreht seit über 15 Jahren Dokumentarfilme zur Sozialgeschichte in Frankreich, Spanien und Portugal. Er hat immer die Wildness der Wölfe bewundert und hält den Titel, der beste Freund vieler Hunde zu sein, die ihn für einen von ihnen akzeptieren.

 

Xavier verfolgt seit Januar 2016 die Aktivitäten von WOLF mit seiner Kamera und möchte einen Dokumentarfilm erstellen - er wird uns die nächsten 10 Jahre begleiten!

Javier Santoyo

Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (CSR) und Ehrenamt Berater

Javier hat 10 Jahre Erfahrung in den Bereichen CSR und nachhaltiges Lieferkettenmanagement. Er berät das WOLF-Teams in wichtigen Bereichen wie dem Erstellen von unternehmensseitigen Freiwilligenprogrammen, einem unternehmerischen Spendenengagement und einer nachhaltigen Entwicklung. Wir haben das große Glück, Javier zu unseren Beratern zählen zu können. Er hat ein zukunftsorientiertes und unternehmerisches Herangehen an einige der größten Herausforderungen der Welt, einschließlich elektronischem Müll und Umweltschutz.

Patricia Gonzales

Bildungsspezialist

Patri bringt eine Fülle von Erfahrungen in der Umweltbildung mit. Sie arbeitet bereits knapp 10 Jahre in diesem Bereich und seit 2 Jahren zusammen mit der Bildungsabteilung der Fundació MONA, die Aktivitäten für Kinder und Erwachsene organisierte. Während ihres Master-Studiums untersuchte Patri das Bewusstsein von Studenten über Schimpansen in verschiedenen Lebensräumen. Sie fand enttäuschende Ergebnisse über die Wahrnehmung des Tierschutzes und des Erhaltungsstatus. Aus diesem Grund setzt sie ihren Fokus auf Bildung, ein wichtiger Teil, um die Wahrnehmung des Iberischen Wolfs zu verändern.

Iñaki Eguiarte

Kommunikationsexperte und Berater

Iñaki ist ein in Mexiko-Stadt geborener Redner, der öffentliches Reden und Design-Management lehrt. Im Alter von 10 Jahren wurde er vom Hund seines Nachbarn gebissen, was dazu führte, dass er Angst vor Hunden entwickelte. Dennoch liebte er Wölfe - vielleicht aufgrund seiner mexikanischen Wurzeln, wo die Stammeserzählung den Wolf als guten Freund eines Menschen sieht! Nach seinem Umzug nach Katalonien verbrachte er 6 Monate in den Bergen, verliebte sich in die Natur und in die wunderschöne Umgebung. Er hofft, dass WOLF eine Brücke zwischen vielen Stadtmenschen wie ihm und der Natur wird.

Brad Anthony

Berater

Brad ist unser multidisziplinärer Dreh- und Angelpunkt, der seine Karriere als Fisch- und Wildbiologe in der kanadischen Umweltbranche begann. Mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Naturwissenschaft und -management spricht Brad die Sprache der meisten Teams, die an solchen Projekten beteiligt sind, darunter Natur-, Umwelt- und Tierschutz, Durchführung, Recht, Technik und Projektmanagement. Wenn er gerade nicht bei einer internationalen Naturschutzorganisation oder einem Primatenschutzgebiet hilft, verbringt er oft Zeit mit wilden Primatentruppen, die ihm lehren menschlicher zu sein.

Titia Shamhart

Freiwillige für Biologie

In verschiedenen Umgebungen hat Titia sieben Jahre eng mit wilden Tieren zusammengearbeitet. Sie hat als Tierpflegerin und Biologin in Tierheimen sowie Wildparks gearbeitet und war auch als Tierarzthelferin tätig. Titias Aufgabe bei der Wildness of Life Foundation ist es, unsere Kollaborationsinitiativen mit Experten der Iberischen Flora und Fauna zu koordinieren, um sicherzustellen, dass unsere Entscheidungen nachhaltig sind.

Marc Cardús

Gehegespezialist

Es wurde gesagt, dass die Reife des Menschen darin besteht, den Ernst wiederzuerlangen, mit dem wir als Kinder gespielt haben. Marc war immer bestrebt, Teil einer großen Initiative wie WOLF zu sein. Er weiß, aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Gestaltung und dem Bau von Tiergehegen, dass dies eines der ernstesten Vorhaben ist, die man finden kann.

Florian Naef

Finanzanalyst

Florian ist ein wahrer Alleskönner - er begann seine Karriere in einer Schweizer Bank, bevor er herausfand, dass soziale Arbeit mit Menschen, die eine kognitive Behinderungen haben viel besser zu seinen Werten passte. Seine Liebe zu Wölfen kommt von einer allgemeinen Bewunderung für die Natur, Tiere und dem Willen gegen das Aussterben zu kämpfen. Er hofft, dass WOLF ein Schutzgebiet  errichten kann, das weltweit für seine Exzellenz bekannt ist und dazu beiträgt, die gefährdeten Arten Kataloniens zu retten, so dass Schutzgebiete an sich nicht mehr benötigt werden.

Salva Puig

In Erinnerung

Salva war die Quelle der wichtigsten Verbindungen und des lokalen Wissens, das für WOLFs frühes Wachstum unerlässlich war. Er war freundlich, trug selbstlos dazu bei und tat was er konnte, um den Weg zu ebnen für den Schutz der Iberischen Wölfe in Katalonien durch Bildung und Ökotourismus. Salva hat diese Welt 2016 verlassen, bleibt aber für immer in unseren Herzen. Das Geschenk und Vermächtnis, das er WOLF hinterlassen hat, ist ewig. Auf Wiedersehen, lieber Freund, Du wirst nicht vergessen werden.

Please reload

Folge dem Wolf

Abonniere unseren monatlichen Newsletter

asociación wildness
of life
  • Twitter - White Circle
  • White Instagram Icon
  • White Facebook Icon
Get in touch with the team //
Póngase en contacto con el equipo //
Nehmen Sie mit dem Team Kontakt auf

@2016 - 2018 Associació Wildness of Life. Registered charity in Catalunya, Spain 59792.